Yogische oder achtsame Momente kannst du öfters als du denkst mit in deinen Alltag integrieren:

  • Checke immer wieder mal bei dir ein, komm zur Ruhe, spüre rein, reflektiere
    z.B. wenn du irgendwo wartest oder auf Fahrten (Radio/Musik aus)
  • Dehne dich morgens oder abends ein wenig oder höre einfach in dich hinein: “wie fühlt sich mein Körper und Geist heute an?”
  • Abends: Mach das Handy 2 Stunden bevor du zu Bett gehst aus (try it) und überlege dir wofür du an diesem Tag dankbar warst
  • Verbinde dich mit dem Wichtigen im Leben: “was ist eigentlich der Grund meines Daseins?”
  • Nimm dir Zeit für dich selbst, tanke wieder auf so dass du diese Energie wieder mit anderen & der Umwelt teilen und verdoppeln kannst
  • Yogakurse online oder live machen
  • Yoga ist Genuss!
    Kochen, Essen ohne Eile, spazieren, Skifahren, Surfen, basteln, Buch lesen, … mit deinen Lieblingshobbies kannst du in einen meditativen Zustand kommen